1946 - 1999

Der Neuanfang und die Neuzeit
1946 - 1999


Im Jahr 1946 gründeten die verbliebenen 26 aktiven und die 25 passiven Kameraden die Ricklinger Feuerwehr neu. Zusätzlich meldeten sich viele junge Ricklinger Bürger, um Mitglied der Feuerwehr zu werden.
Einer Neugründung stand somit nichts weiter im Weg.
Die Ausstattung ließ anfangs zwar noch zu wünschen übrig, aber wenigstens hatten sie schon eine Kleinmotorspritze (KKS) und später dann noch eine tragbare Spritze mit "Opel-Blitz"-Fahrzeug.

Die Ricklinger Feuerwehr gehörte nach dem 2. Weltkrieg zur Freiwilligen Feuerwehr Hannover. Sie war als Löschbezirk Ricklingen, den neun Löschbezirken Hannovers zugeordnet.

1949 übergab die Stadt Hannover der Freiwilligen Feuerwehr Ricklingen einen Mannschaftswagen und eine Motorspritze. Die Feuerwehr hatte somit ihre volle Einsatzfähigkeit wieder erreicht und das "geregelte Feuerwehrleben" zog wieder ein.
Der Anfang war geschafft.

Mit Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes der Landeshauptstadt Hannover e. V., 1951, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen dann Mitglied des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Die Einwohnerzahl Ricklingens war mittlerweile auf ca 32000 gestiegen als am 7. Juni 1953 das erste Fest der neugegründeten Feuerwehr anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Wehr gefeiert wurde.

1957 und 1959 ging es weiter aufwärts, denn endlich wurden Löschgruppenfahrzeuge (LF) eingeführt. Die Feuerwehr Ricklingen erhielt zunächst ein LF 15 und später dann ein LF 25. 1960 kam es dann zu einem weiteren Höhepunkt in der Ricklinger Geschichte. Das neue Gerätehaus in der Nordfeldstr. 6a wurde von der Stadt Hannover feierlich seiner Bestimmung übergeben. Das neue Gerätehaus konnte nun bezogen werden.

An Bedeutung in der Brandbekämpfung hat die freiwillige Feuerwehr einbüßen müssen, da seit 1969 der Feuerschutz vorwiegend von der Berufsfeuerwehr gewährleistet wird, trotzdem muss bei Großeinsätzen immer wieder auf die Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren zurückgegriffen werden.

Im Jahr 1975 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen für das inzwischen veraltete LF 8 ein TLF 16 (Tanklöschfahrzeug) mit Pulveranhänger (P-250).

Die Feuerwehr feierte im Jahr 1978 auf dem Festplatz "An der Bauernwiese" ihr 100-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum war ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der Ricklinger Feuerwehr. In den folgenden Jahren fanden mehrere "Tage der offenen Tür" statt, um den Ricklingern ihre Ortsfeuerwehr näher zu bringen und um Mitglieder zu werben. Die Zahl der Alterskameraden nahm ständig zu, die aktiven Kameraden wurden jedoch immer weniger.
Wegen des Mitgliederschwundes der vergangenen Jahre wurde 1980 die Jugendfeuerwehr Ricklingen, von Albrecht Schütze, neu ins Leben gerufen.
Außerdem gab es im selben Jahr für Ricklingen ein neues Fahrzeug. Das TLF 16 wurde durch ein neues LF 8 und im Februar 1987 das LF 16 durch ein neues TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) ersetzt.

Das älteste Mitglied der Ortsfeuerwehr Ricklingen, Kamerad Fritz Hengstmann, feierte im Jahr 1988 seinen 90. Geburtstag. Trotz seines hohen Alters übernahm er, wie schon in den Jahren zuvor, im Mai des Jahres die Leitung eines Übungsdienstes, bei dem er die Kameraden in "Stiche und Knoten" unterwies. Der Kamerad verstarb am 4. Juli 1990. Er war ein Ehrenmitglied der freiwilligen Feuerwehr Hannover und hat viele Titel, unter anderem den des Ehren-Oberbrandmeisters, für seine 70jährige Feuerwehrzugehörigkeit erhalten.

1989 stand das nächste große Fest vor der Tür. Die Feuerwehr feierte Ihr 111-jähriges Bestehen. Zum Jubiläumsdatum wurde eine neue Standarte übergeben. Diese soll symbolisch wie ein Zelt über der Wehr in Freud und Leid gespannt sein. Die Standarte wurde innerhalb eines ökumenischen Gottesdienstes geweiht.

Das nächste Jahr war ein Jahr des Umbruchs, denn die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen kämpfte dafür, dass Frauen in den freiwilligen Feuerwehrdienst aufgenommen wurden. Es erforderte einiges an Zeit und Durchsetzungsvermögen, dennoch hat sie es geschafft. Die Ricklinger Ortsfeuerwehr war eine der ersten der Landeshauptstadt Hannover, die eine Frau in die Jugendfeuerwehr aufnahm. Später stand Frauen auch der aktive Feuerwehrdienst offen.

1992 wurde das Gartengrundstück, das an das Gerätehaus grenzt für die Feuerwehr zur Benutzung freigegeben. Durch den Einsatz der Kameraden wurde das Stück Land urbar gemacht und kann heute zu Festen und Grillabenden genutzt werden.
Das Gerätehaus der Feuerwehr Ricklingen ist schon seit einiger Zeit renovierungsbedürftig, jedoch hat die Stadt keine Geldmittel für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Einige Kameraden haben dann im Jahr 1993 beschlossen, das Gerätehaus in Eigenarbeit zu sanieren.
Im gleichen Jahr wurde dann das 115jährige Jubiläum im frisch renovierten Gerätehaus gefeiert.

1998 beging die Feuerwehr in einen rauschenden Fest ihr 120jähriges Bestehen.

Im nachfolgenden Jahr öffnete sich die Freiwillige Feuerwehr Ricklingen dem multimedialen Zeitalter. Die Internetpräsenz wurde erstellt und anlässlich des "Tages der offenen Tür", am 25. September 1999, ins Netz gestellt. Seitdem ist die Ricklinger Feuerwehr im Internet unter www.ff-ricklingen.eu zu erreichen.